Es gibt auch noch einen sehr informativen Test bei Fairaudio

10/2005 Stereotimes, C.E.C. TL 51XZ - Der wunderbare, riemengetriebene CD-Player TL 51XZ von C.E.C.

Wenn wir ein Gleichnis ziehen würden zwischen bildender, darstellender Kunst und der „Audio-Welt“ würde ich sagen, das die herausragende, großartige Leistung des TL 51 XZ`s darinn besteht, daß er den Gipfel der größten, ästhetischen Pointillisten in der Musikreproduktion erreicht: Eine Abbildung von Farbnuancen, Tönen und Struktur, eine harmonische und natürliche Präsentation des gesamten Klanggeschehens, die den Zuhörer unweigerlich mit großem Vergnügen näher an das Verständnis der Aufnahme und die eigendlichen künstlerischen Intentionen der Musiker transportiert. Der TL 51XZ bewältigt das mit einer solchen Ungezwungenheit, Leichtigkeit und natürlichen musikalsichen Fluß, so als ob man ein großes Werk Picassos betrachten würde, an dem man sich nicht satt sehen kann.

In Anbetracht seiner schieren Musikalität und Ausdruckskraft ist es nicht verwunderlich, daß die Entwicklung des TL 51XZ aus analogen Plattenspielern resultiert, die C.E.C. seit seiner Gründung 1954 In Tokio entwickelt und gebaut hat. Der TL51 XZ ist ein integrierter CD-Player und enthält neben seinem Laufwerk ein 24-bit 356 kHz DAC ( Digital-Analog-Wandler ). Die Antriebseinheit besteht aus einem Motor mit niedrigem Drehmoment, der einen schweren Keramik-Puck über einen hochgenauen Riemenantrieb via Präzisionsdrehscheibenwelle antreibt. Laut C.E.C. sichert der Puck nicht nur die CD sondern erhöht auch ihre Masseträgheit und führt zu exzellenter Vibrationsabsorption und einem starken Schwungrad-Effekt. C.E.C. behauptet, daß solch ein Riemenantrieb frei von Rückkopplungen ist, ein besseres Signal-Rausch-Verhältnis hat und praktisch jede Form von Jitter eleminiert. Die schwere Antriebseinheit schwebt an einem doppelten Aufhängungsmechanismus der für hohe Geräuschabsorption optimiert wurde, die den Antrieb und die Lasermotoren elektronisch und magnetisch von der Laser Aufnahme isolieren.

Der TL-51XZ ist ein Toplader mit einer Schiebetür. Es brannte mir auf den Nägeln...,die erste Sache, die ich tat als der TL-5XZ ankam, war ihn gegen meinen über eine lange Zeit persönlichen Referenz-CD-Player, den EMC-1 von Electrocompaniet auszutauschen, wobei alle anderen Komponenten an ihrem Platz blieben. Als ich meine Lieblingsaufnahmen mit dem TL 51 XZ hörte,
wurde ich sofort durch seine geradezu unheimliche Natürlichkeit, Leichtigkeit, Ungezwungenheit und seinen musikalischen Fluß in eine völlig neue musikalische Welt getaucht:

Kleinste-feinste musikalische Details und Nuancen eingebunden in eine gesamtheitliche, geschlossene Darstellung. Um diese Tugend des TL-51XZ am besten zu veranschaulichen, würde ich die Leser bitten, zu Nora Jones Scheibe Feels Like Home [ Blue Note 7243 ] zu greifen und das erste Stück „Sunrise“ anzuhören und genießen! Ganz besonders liebe ich Jones dunkle und rauchige Stimme auf dieser Scheibe. Doch nie zuvor habe ich die musikalischen Nuancen ihrer kreativen Begleitband so schätzen gelernt wie mit dem TL 51 XZ. Mit meinem Electrocompaniet Spieler hatte ich "Sunrise" viele Male gehört, doch ich war nie sicher, was dieser weich geschlagene hölzerne Sound im Hintergrund des Stückes war. Mit dem TL-51XZ tat sich mir eine neue Welt auf, Fingerknöchel, die auf dem Holz des Kontrabasses geschlagen wurden, und bei den Trommeln konnte man die entwichene Luft richtig spüren.

Was für ein kreativer percussiver Hintergrund das war, der sich zum ersten Mal mit einer solchen Klarheit und Natürlichkeit auftat, offenbarte. Ich hörte auch zum ersten Mal auf "Sunrise" das Funkeln einer Akustikgitarre, der Schimmer der hellen und hohen Liebkosung eines Banjos nahe seinem Ende – ah, endlich wurden die ganze Farbpalette der Band aufgedeckt! Bei meinem Lieblingsstück „Toes“ von derselben Scheibe, stellt der TL-51XZ eine tiefe und breite Klangbühne in allen Farbschattierungen dar, gebürstete Becken, die leichte Brise von akkustischen Streichinstrumenten in ihrem vollen und natürlichen Timing, und die tolle Stimme Jone`s mit ihren natürlichen Zischlauten, so einfach und leicht wie die Luft.

Im Vergleich zur Jone`s Scheibe ist „Evolve“ von Ani Di Franco von anderer Natur. Der Titelsong ist ein emotionaler Ritt mit Gitarren und Bassriffs in wahnsinniger Geschwindigkeit wobei DiFranco von oben nach unten alle Register Ihrer Stimme zieht. Mit dem TL 51XZ höre ich das Stück so frisch und lebendig buchstäblich zum ersten Mal. Wenn DiFranco "I`m finally waking up“ singt - wird das "P" mit solcher Struktur und natürlicher Kraft wiedergegeben, das ich förmlich von meinem Stuhl aus fühlen und spüren kann, wie Sie mit Ihren Lippen das Word formt und in das nah vor Ihr positionierte Mikrofon haucht. Der natürliche Fluß der Seiten, Blasinstrumente aus Holz oder Blech, jedes Instrument erwacht durch den TL 51 XZ zu neuem Leben, in einer bisher noch nie gehörten holistischen Räumlichkeit.

Ein gute Beispiel ist Paquito D`Riveras leichtes und beschwingtes Clarinettenspiel auf Brasileiro von Yo-Yo-Ma`s Abrigado Brasil. Ich konnte förmlich sehen, wie sein Mund die Lippenbewegungen am Flügelhorn mit unterschiedlichem Druck ausübte und wie sich die Knöpfe-Klappen der Clarinette, mit Ihrem zufälligen metallischen Sound über den Löchern schloß. Sein Wechselspiel mit Yo-Yo MA war das reinste Vergnügen. Klavier setzt den Triumpfzug des TL 51 XZ fort.

Porträtiert in vielen Stunden mit unterschiedlicher Aufnahmen mit einem konstant vollen und kräftigen Körper, ohne Schärfen und randvoll musikalischer Landschaften die es zu entdecken gilt! Ich ließ den TL 51 XZ in den unterschiedlichsten Kombinationen und Konfigurationen spielen, immer kam seine eigentümliche, natürliche und schlüssige Magie zum Zuge.

Andere CD-Player, mit denen ich eine ganze Zeit verbrachte, einschließlich meines alten Refernzplayers EMC-1 von Electrocompaniet und des neuen A5 von Musical Fidelity sind annehmbare Musik-Macher die ihre Stärken in Klarheit und Transparenz haben, aber dennoch sind sie nach wie vor im wesentlichen nur DIGITAL-Player, denen das natürliche und analoge Gefühl, diese bruchlose Mühelosigkeit und Leichtigkeit fehlt, die einen mit der essentiellen Musikalität des TL 51 XZ beim Musikhören überkommt. In Betracht seiner Fähigkeiten und seines außergewöhnlich guten Preis/Leistungsverhältnis kann man den TL 51 XZ nur im höchsten Maße uneingeschränkt empfehlen, sowohl in seiner Preisklasse als auch in Regionen wo Player ein vielfaches mehr kosten.

Der TL 51 XZ von C.E.C. ist ab sofort mein persönlicher Refernzplayer, um mit ihm alle Nuancen und musikalischen Dimensionen meiner Lieblingskünstler zu erforschen. Machen Sie Platz für die Lebens und Kunstauffassung des Pointillisten.., einfach zurücklehnen und genießen!!!

zurück